Suhler Knabenchor

Suhler KnabenchorBei uns heißt der Suhler Knabenchor ganz kurz SKC. Er besteht aus jungen Sängern im Alter von 5 bis 27 Jahren und ist eine der wichtigsten kulturellen Institutionen der Stadt Suhl. Gegründet wurde er 1972 von Hubert Voigt.

Das Repertoire des Chores reicht von klassischer Chorliteratur a cappella bis hin zu großen oratorischen Werken. Der Suhler Knabenchor arbeitete unter anderem mit der Thüringen Philharmonie Gotha zusammen.

Der Chor wirkte bei Fernseh- und CD-Produktionen mit und errang verschiedene Wettbewerbserfolge z. B. Max Reger Kunstpreis, 2 Silbermedaillen bei den internationalen Chortagen in Karlstein, sowie das "silberne Diplom" beim internationalen Chorwettbewerb 2006 in Malta.

2012 übernahm Robert Grunert die Chorleitung.

Hinweis für Interessenten:
Proben Kinderchor jeweils am Donnerstag
von 15:15 Uhr bis 16:15 Uhr (Jungs und Mädchen)
Kommt gerne zum Schnuppern und Singen vorbei!


Wir

Spaß vor einem KonzertIm SKC ist die soziale Gemeinschaft sehr wichtig. Bei uns gilt das Prinzip Stärkere kümmern sich um noch nicht ganz so Starke und Ältere um Jüngere. So singen die Knabenstimmen zu zweit an Pulten und erhalten mit zunehmenden Alter immer verantwortungsvollere Ämter innerhalb des Chorlebens. Als Männerstimme kann man dann die Verantwortung über eines der 5 Chorhäuser übernehmen. Jeder unserer Sänger gehört zu einem dieser 5 Chorhäuser; so bleiben die Jungs auch über das Singen hinaus stark verbunden. Eine starke Bindung schaffen auch die dreimal im Jahr stattfindenden Chorfreizeiten, in denen wir natürlich Singen, aber auch Wandern, spannende Fußballturniere ausrichten, grillen oder einfach nur spielen. Ein Höhepunkt sind ebenfalls die Fußballspiele gegen andere Knabenchöre. Jeder Sänger erhält bei uns eine ganz individuelle musikalische Förderung durch professionelle Stimmbildung und Instrumentalunterricht.
 

Kulturbotschafter

Als Kulturbotschafter der Stadt Suhl erhielt der Suhler Knabenchor nicht nur Einladungen zu Konzerten im Inland, sondern reiste schon nach Malta, Estland, Bulgarien und zweimal nach Japan (zuletzt 2013). Im Jahr 2015 fand eine Chorreise in die USA (Minnesota) zu unseren Partnerchor, dem North Star Boys`Choir statt. 

Nachwuchs

TaxiserviceSeit Januar 2020 bieten wir für unsere Nachwuchssänger auch einen Abholservice an. Unser Partner "Taxi Zimmermann" holt die kleinen Sänger immer Donnerstag Nachmittag von der Schule ab und bringt sie direkt zur Musikschule.

Der Shuttleservice fährt im Moment von der Lautenbergschule, der Heinrichser Grundschule und der Aue ab (Strecke soll bei hoher Nachfrage erweitert werden) und bringt die Kinder zu uns.

Hier werden dann fleißig neue Lieder geprobt und auch die Hausaufgaben kommen nicht zu kurz. Die Eltern können Ihre Jungs dann nach Feierabend hier wieder abholen.

Wer Interesse daran hat kann dies, selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten, nutzen.

Nur gemeinsam ist man stark. Der Suhler Knabenchor bemüht sich um regen Austausch mit anderen Knabenchören weltweit.




#KulturgutKnabenchor

Liebe Eltern,

die Corona-Krise hat auch uns Knabenchöre hart getroffen. Das Video zeigt die verzweifelte Situation, in der wir uns befinden. Aber es zeigt auch Hoffnung. Denn immer mehr Menschen wird bewusst, wie wichtig eine lebendige Kultur für eine Gesellschaft ist, dass eine digitale Kultur dies nicht ersetzen kann. Es ist eben viel mehr, als sinnvoll gestaltete Freizeit.

Wir haben unseren Jungs den Titel "Kulturbotschafter" gegeben. Das war kein Scherz von unserer Seite. Moral und Gesetze sollen eine Gesellschaft zusammen halten, aber diese Dinge sind abstrakt. Erst in dem Moment, wo man sich zu anderen setzen kann, ohne Feindschaft oder Kapitalismus zu erwarten, wird der Mensch als Mensch wieder sichtbar. Und genau das ist das Geheimnis eines Konzerts: Polizisten, Zahnärzte, Richter, Verkäufer, Ehepartner sind plötzlich nichts mehr davon, sondern nur noch Menschen. Teil einer Gemeinschaft, die Musik erlebt.

Musik steht neben den Worten. Auch wenn wir Worte singen, die Botschaft vermittelt sich anders. Das, was uns bewegt sind die Töne, die Harmonien und der Rhythmus. Jeder weiß, was ich meine, wenn ihn ein Musikstück berührt: es ist als würde das Leben selbst durch einen hindurch tanzen. Alles in einem ‚singt’. Unsere Worte schaffen Nutzen, Gesetze und Moral. Die Musik ist nutzlos. Sie ist Sinn! Sie zeigt uns, wer wir sind. Sie ist Wahrheit.

Ihre Jungs, liebe Eltern, sind es, die unsere Welt zusammenhalten, die den Menschen zeigen, wer sie sind.
Das heißt es für sie, ein "Kulturbotschafter" zu sein.

Vielen Dank fürs Lesen.

Herzlich
Robert Grunert
(Chorleiter)